FR | DE | EN
SUCHE
Vestiges et musée de la Villa romaine
 

Ausgrabungsstätte und Museum der römischen Villa von Echternach

Die Echternacher Villa (1.-5. Jh. nach Chr.), freigelegt während einer Grabungskampagne 1975-1976, gehört zu einem der größten römischen Landgüter nördlich der Alpen. Es war ein Palast von beträchtlichen Ausmaßen, mit Säulengängen, Innenhöfen, Wasserbecken, ausgestattet mit Badeanlage, Marmortäfelungen, Mosaikböden sowie Fußbodenheizung, eine Luxusvilla, die ihren Bewohnern größtmöglichen Wohnkomfort bot.

Der Besucher entdeckt die Überreste des Herrenhauses, dessen Grundriss in seiner ganzen Ausdehnung, mit seinen Kellern und Wasserbecken, erhalten ist. In dem neben dem archäologischen Gelände errichteten Museum steht er vor Inszenierungen mit lebensgroßen Figuren und maßstäblichen Modellen, welche einen Einblick in das Alltagsleben im Hausinneren veranschaulichen.

Gruppen und Vereine, welche die Überreste und das Museum der römischen Villa in Echternach besichtigen möchten, können sich an den Museumspädagogischen Dienst des Nationalmuseums für Geschichte und Kunst wenden. Anschrift: Service éducatif du Musée national d’histoire et d’art, Marché-aux-Poissons, L-2345 Luxembourg. Tel. : 47 93 30-214 ; Fax : 47 93 30-315 ; E-mail : service.educatif@mnha.etat.lu

Unser Museum in Echternach ist geöffnet vom Frühjahr bis zum 3. Oktober zu besichtigen.

Auskunft: ( 352) 47 93 30-1
 

Foto
echternach_villa1
Adresse
RUE DES ROMAINS 47 A
L-6478 ECHTERNACH